Letztes Feedback

Meta





 

Umzuuuuuuuug!

Ich habe ein Apartment! Unglaublich wie einfach das war. Angeguckt, für gut befunden, am ersten wird eingezogen. Für die, die es nicht wissen: Das Wohnungsangebot hatte ich schon vor meinem Abflug von einem Couchsurfer, den ich bisher noch nicht persönlich kenne, da er noch in Europa unterwegs ist. Habe mich dann mit Jack, einem Kumpel von ihm, der auch mit uns einzieht getroffen und das Apartment begutachtet. Die Lage ist ganz gut und es gibt nen recht großen Koch-,Wohn-, Essbereich der dann auch mit den Möbeln von den andern Beiden ausgestattet wird :D Die Schlafzimmer sind relativ klein und meins ist seehhr klein. Da ich aber eh außer einem Bett keine Möbel habe und so viele wohl auch nicht dazukommen werden, seh ich das eigentlich gelassen. Außerdem werde ich effektiv nur ca vier Monate dort Wohnen, da kann man schon mal ein paar Abstriche machen. Im Allgemeinen scheinen hier in WGs die Schlafzimmer sehr klein zu sein, dafür wird dann mehr Wert auf den Gemeinschaftsbereich gelegt.

Mein Mitbewohner Jack ist seit 11 Monaten in den Staaten und kommt genau wie Nikola, mein anderer Mitbewohner, den ich noch nicht kenne, aus Serbien. Wir haben uns auf Anhieb sehr gut verstanden und sind dann nach der Besichtigung, zusammen mit nen paar andern Leuten, erst mal einen trinken gegangen.

Außerdem gibt es noch von einem anderen Umzug zu berichten: Ich habe den Couchsurfer gewechselt. Nach über einer Woche bei Nick wurde es mal Zeit für was neues und ich hatte vorher schon mit jemand anderem Kontakt hergestellt, sodass ein einziger Anruf gereicht hat um die Sache klar zu machen. Jetzt bin ich bei Quinn, der ebenfalls Student ist und mit zwei andern Leuten in nem absolut geilem Apartment lebt. Hier hab ich nen vernünftiges Bett und es ist wesentlich sauberer und aufgeräumter als bei der letzten Station (wo es mir auch gefallen hat aber apartmenttechnisch ist das eindeutig ein Fortschritt) . Dazu gibts nen großes Wohn- und Esszimmer mit dickem Flachbildfernseher. Das ist deshalb gut weil ich jetzt endlich mal ­American sports gucken kann, denn Nick hatte gar keinen Fernseher.

Gestern Abend habe ich dann auch gleich mal die Baseballregeln gelernt, denn das Team aus Milwaukee, die Brewers, hat zu Hause gegen San Diego gespielt. Fast hätte ich das Spiel sogar im Stadion verfolgen können, denn Bekannte von Quinn hatten zwei Tickets über. Wir hatten schon beschlossen hinzugehen, als Quinn einfiel, dass er gestern Abend arbeiten musste. War aber nicht schlimm, so hab ich das Spiel mit seinem Mitbewohner und nochn paar andern Leuten gesehen. Ich werde aber definitiv noch mal die Gelegenheit nutzen ins Stadion zu gehen, das muss absolut super sein.

Heute Abend ist dann American Football dran. Es spielen die Green Bay Packers gegen keine Ahnung wen. Die Packers, das habe ich schon gelernt, sind in Wisconsin über Gott angesiedelt. Daher bin ich mal sehr gespannt wie das wird. Quinn hat zu dem "Anlass" gleich mal zig Leute zu ner Hausparty eingeladen.

Morgen gehts dann hoffentlich Segeln aufm Lake Michigan, denn Quinn ist zufällig auch Segellehrer. Was ein Zufall :P

So das wars erst mal für heute. Bis die Tage!

 

 

22.8.10 01:55

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen